frisches Grün für Grasberg

Ortsverband und Fraktion sorgen für neues Grün in Grasberg

eines der Themen die den Ortsverband in den letzten Monaten beschäftigt hat war neben dem geplanten Gewerbegebiet auch das Thema Bäume in der Gemeinde und der Umgang mit ihnen. In Zeiten der Klimakrise, in der auch wir immer wieder auf den Wert der vorhandenen Natur und dem nachhaltigem Umgang mit vorhandenen Ressourcen hinweisen, wollten wir im Wahlkampf ein symbolisches Zeichen setzen. Hierfür bekamen wir von einer örtlichen Baumschule 100 junge Birken für die Gemeinde zur Verfügung gestellt. Diese stehen symbolisch für mehrere hundert nicht mehr ersetzbare Straßenbäume, die aus den verschiedensten Gründen verloren gegangen sind, weil abgeholzt. Auf der Suche nach Baumpaten wurde der Ortsverband fündig und konnte die Birken übergeben und manchmal auch direkt mit einpflanzen. (s.Bild, aufgenommen im Heudamm, hier geht unser Dank an Anke und Bernd!)

Wir sind uns bewusst, dass Ersatzpflanzungen einen alten Baum nie ersetzen können, letztlich diese Aktion vorrangig ein symbolischer Reminder für das Thema an uns alle ist.

In den letzten Wochen haben alle Bäume einen neuen Lebensort erhalten, an dem sie von Ihren Paten im Auge behalten werden, so wie auch wir als neue Fraktion die Natur in Grasberg im Auge behalten werden und auch ihre Interessen für folgende Generationen vorausschauend und verantwortungsvoll vertreten möchten, gerne in guter Zusammenarbeit mit allen Ratsfraktionen.

Auch dem neu konstituiertem Rat der Gemeinde Grasberg konnten wir als grüne Fraktion am 02.11.2021 die letzten 4 Bäume aus der Aktion mit den uns wichtigen Anliegen für die Gemeinde übergeben.

Wir haben Respekt vor der Arbeit in den Ausschüssen und Gremien und freuen uns darauf grüne Ideen in Grasberg einzubrigen !

Rathaus Grasberg 02.11.2021 (v.n.l.n.r: Jörn Schumm, Thomas Buse, Petra Mirsanaye, Hannah Malohn)

Bericht aus der Wümmezeitung Link: https://www.weser-kurier.de/landkreis-osterholz/gemeinde-grasberg/erste-sitzung-der-neuen-wahlperiode-blitzstart-fuer-grasberger-rat-doc7i8weqbhi54180yk4p2p

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.